Jüngst wurde mit Mitteln des WMS Wachstumsfonds Mittelstand Sachsen die Kooperation zweier sächsischer Systemhäuser auf den Weg gebracht: SNS Saxonia Network Systems (SNS) aus Markkleeberg und das Chemnitzer Klengel Systemhaus arbeiten künftig zusammen und treten als größere, schlagkräftigere Einheit am Markt auf.

Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer war nun selbst vor Ort bei SNS, um das Unternehmen und die handelnden Personen kennenzulernen. Gemeinsam mit dem SNS-Geschäftsführer Frank Tornau, Stefan Leermann von der S‑Beteiligungen und dem WMS-Geschäftsführer Harald Rehberg gab es einen intensiven Austausch über die Chancen von Beteiligungskapital für sächsische Unternehmen. Frank Tornau freut sich über die Zusammenarbeit und sieht auch das Potential, mögliche weitere Wachstumsschritte so erfolgreich gemeinsam zu gehen.